Über den Unterricht hinaus...

Partnerschule der Autostadt Wolfsburg

Bis zu den Osterferien im April 2011 werden wir versuchen herauszufinden, wie Strom fließt und was Schweine mit Strom zu tun haben.

Dazu führen wir gemeinsam mit der Autostadt in Wolfsburg ein Projekt durch. Es heißt: "Nutzung von alternativen Energien in Plockhorst, Wehnsenund Eickenrode".

Mit dieser Projektidee sind wir Partnerschule der Autostadt geworden, d.h. dass die Autostadt mit uns zusammen an dem Projekt arbeitet und zwar hier in der Schule und natürlich in der Autostadt. Vor allem Klasse 3 und 4 werden in der Autostadt Workshops besuchen.

Aber wir wollen auch etwas über Schweine lernen. Dabei werden uns alle Klassen nach Eickenrode zum Schweinestall von Frederik Böker, Ragnar Heuer und Herrn Hanken begleiten.
Neben dem Schweinestall steht die neue Biogasanlage, die wir uns auch ansehen wollen.
Aber zu alternativen Energien gehört auch Sonnenenergie und die wird bei Jürgen und Ingrun Hacke zuhause in Wehnsen genutzt. Auch das wollen wir uns mit allen Klassen zusammen ansehen.
Auf dem Scheunendach haben Hackes so komische Platten, die wollen wir erforschen.
Es gibt außerdem noch Windkraft in unserer Nähe wie hier in Brökel. Um die zu erforschen wollen wir selbst kleine Windräder bauen.
Bei unseren Besuchen werden wir lernen wie Strom entsteht und was man damit machen kann. Wir werden mit Hilfe der Autostadt ein Modell bauen, und zwar bauen wir ein kleines Dorf mit Häusern und Schweinestall und Biogasanlage und natürlich mit Windrad. In diesem Modelldorf sollen dann Trecker und Autos fahren und die Lichter in den Häusern sollen leuchten.
Wir von der Grundschule Plockhorst werden dieses große Projekt zusammen mit den Betreibern der Energieanlagen und mit der Autostadt erarbeiten.
Denn ... Gemeinsam sind wir stark.

Präsentation in der Autostadt am 27.06.2011

Präventionsprogramm Klasse 2000

Gesund und stark in der Grundschule Plockhorst: Gesundheitsförderung mit Klasse2000

Seit dem Schuljahr 2010/2011 ist der fröhliche „Klaro" an unserer Schule aktiv: er führt die Kinder durch das Unterrichtsprogramm Klasse2000 und zeigt ihnen, wie viel Spaß es macht, gesund zu leben.
Wir beteiligen uns mit 1 Klasse an Klasse2000, dem bundesweit größten Programm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung, das die Kinder von Klasse 1 bis 4 begleitet.
Die beste Vorbeugung gegen Sucht und Gewalt ist die Förderung der persönlichen Fähigkeiten und Stärken der Kinder - das ist wissenschaftlich belegt. Darum vermittelt Klasse2000 neben Wissen über den Körper, Bewegung und Ernährung auch persönliche und soziale Kompetenzen, z. B. die Fähigkeit, Probleme zu lösen, Gruppendruck standzuhalten und mit Angst und Wut angemessen umzugehen. Dazu arbeiten die Klassenlehrerinnen und -lehrer mit Klasse2000-Gesundheitsförderern zusammen, die jede Klasse zwei bis drei Mal pro Schuljahr besuchen. Die Kinder empfangen sie begeistert, denn Spiele, Experimente, Bewegung und Selbst-Tun sind wichtige Elemente des Klasse2000-Unterrichts.
Klasse2000 wird von einem gemeinnützigen Verein getragen und über Patenschaften finanziert (220 € pro Klasse und Schuljahr). Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Paten: Kreissparkasse Peine und Zahnarztpraxis Knieling, Peine!
Aktuelle Informationen über Ziele, Themen, Wirkung und Verbreitung von Klasse2000: www.klasse2000.de